DOWNLOAD
IE10 Blocker Toolkit
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten IE10 Blocker Toolkit Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win 7
Dateigröße:
96 KB
Aktualisiert:
06.02.2013

IE10 Blocker Toolkit Testbericht

Mit dem IE10 Blocker Toolkit verhindert man das automatische Update von IE9 auf den Internet Explorer 10 in Windows 7.

Funktionen

Schon in kurzer Zeit ist es soweit und der aktuell bereits im neuen Windows 8 eingesetzte Internet Explorer 10 wird auch in Windows 7 eingesetzt. Wer den IE10 für Windows 7 haben möchte, muss nichts weiter tun, denn das Update wird völlig unkompliziert über das normale Windows Update eingespielt. Verhindern kann man das nicht - eigentlich. 

Ein Hintertürchen hat Microsoft aber System-Administratoren und anderen notorisch misstrauischen Computernutzern gelassen, nämlich das hier zum Download angebotene IE10 Blocker Toolkit. Hinter der EXE verbergen sich vier Dateien, von denen aber nur die CMD- und die ADM-Datei wichtig sind, letztere definiert Gruppenrichtlinien und wird von System-Administratoren genutzt, um in ganzen Computernetzwerken das Update zu verhindern.

Aber auch normale User können mit dem IE10 Blocker Toolkit das Update auf die nächste Generation des Internet Browsers verhindern. Dabei muss man allerdings selbst etwas Hand anlegen. Wir erklären Schritt-für-Schritt, wie man den Windows 7-Rechner vor dem IE-Update schützt, ohne das normale Windows Update zu beenden.
  1. Als erstes entpackt man die Dateien in einen Ordner eigener Wahl (Dieser sollte allerdings nicht zu tief im System liegen, da man später noch per Kommandozeile darauf zugreifen muss).
  2. Dann wird die Eingabeaufforderung über den Start-Button-Alle Programme-Zubehör gestartet. Dabei unbedingt darauf achten, dass man die Eingabeaufforderung per Rechtsklick "Als Administrator ausführt", eine bloße Anmeldung als Administrator genügt nicht. 
  3. In der Eingabeaufforderung muss man jetzt in den Ordner gehen, in den man die IE10_Blocker.cmd entpackt hat. Zur Navigation dient dabei der Befehl cd. Um z.B. in den Downloads-Ordner zu gelangen, gibt man als Kommando "cd C:\Users\{Name des Users}\Downloads" ein.
  4. Ist man im richtigen Ordner, wird nun das eigentliche Kommando eingegeben: "ie10_blocker.cmd /B" (alles ohne "Anführungszeichen"). Enter und Fertig.
Sollte der Update-Block funktioniert haben, gibt das Toolkit direkt in der Eingabeaufforderung eine Erfolgmeldung. Man kann das Ergebnis aber auch noch einmal in der Windows Registry überprüfen. Dafür über den Registrierungs-Editor (Startbutton-"Regedit" ins Suchfeld eingeben) auf HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer\Setup\10.0 gehen. Der Registry-Eintrag "Setup" wird erst vom IE10 Blocker angelegt. Fehlt er, ist also etwas schiefgegangen. Der Wert für "10.0" sollte bei "DoNotAllowIE10" auf "1" stehen. Um nachträglich die Erlaubnis wieder zu erteilen, kann man entweder den Wert von 1 auf 0 ändern, oder einfach den gesamten Registry-Key "Setup" löschen.
Fazit: MIt dem IE10 Blocker Toolkit können vorsichtige User das automatische Update auf den Internet Explorer 10 wirksam unterbinden. Wir empfehlen dennoch dringend das Update. Und auch wer anfangs noch beim IE9 bleiben möchte, kann das Update jederzeit manuell nachholen. Danach werden dann neue Updates ganz normal weiter eingespielt. Der IE10 Blocker ist also alles andere als eine endgültige Entscheidung.

Pro

  • Update kann später manuell problemlos nachgeholt werden

Contra

  • Etwas knifflig mit der Eingabeaufforderung einzurichten

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]